Kreislaufwirtschaft für Verpackungen


pepsico_PET_ALU_828x466px

In einem effizienten Lebensmittelsystem tragen Verpackungen dazu bei, sichere und hochwertige Produkte für alle zugänglich zu machen, die Haltbarkeit zu verlängern und Lebensmittelabfälle zu vermeiden. Aber um zum Aufbau eines nachhaltigeren Nahrungsmittelsystems beizutragen zu können, dürfen Verpackungen niemals zu Abfall werden. 

In Deutschland sind wir mit der Realisierung der Kreislaufwirtschaft für Verpackungen auf einem guten Weg. Das deutsche Pfandsystem auf Einweg-Getränkeverpackungen erzielte im Jahr 2018 Rücklauf- und Recyclingquoten für PET-Flaschen und Getränkedosen von über 98 %. Unsere PepsiCo PET-Flaschen in Deutschland enthalten darüber hinaus bereits heute durchschnittlich 43 % recyceltes PET (rPET) mit weiter steigender Tendenz, d. h., aus alten PET-Flaschen werden immer häufiger neue PET-Flaschen. EU-weit wollen wir als PepsiCo den rPET-Anteil unserer PET-Flaschen bis 2025 auf 45 % steigern und bis 2030 auf 50 %. 

Auf globaler Ebene haben wir uns zum Ziel gesetzt, bis 2025 den Verbrauch von neuem Kunststoff in unserem Getränkeportfolio um 35 % zu senken. Die Umsetzung wird durch den verstärkten Einsatz von recyceltem Material und alternativen Verpackungen vorangetrieben. Im gesamten Unternehmen und bei unseren Marken haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das globale Problem der Verpackungsabfälle schrittweise zu verringern.

Unsere Vision von nachhaltigen Kunststoffen

Wir arbeiten an einer Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe

Bei PepsiCo verfolgen wir das Ziel, zu einer Welt beizutragen, in der Kunststoffe nie zu Abfall werden. Wir teilen die Besorgnis über die wachsende Bedrohung, die Kunststoffverpackungsabfälle für unsere Gemeinden und die Meeresumwelt darstellen. Als eines der weltweit führenden Lebensmittel- und Getränkeunternehmen sind wir uns der Bedeutung bewusst, die wir bei der Veränderung der Art und Weise spielen können, wie Kunststoffe hergestellt, verwendet und entsorgt werden, und wir leisten unseren Beitrag zur Realisierung nachhaltiger Kunststoffe.

Unsere Vision von nachhaltigen Kunststoffen basiert auf drei Säulen:

  • Reduktion der Menge an Kunststoffen, die wir verwenden;
  • Recycling der Kunststoffe, die wir auf den Markt bringen;
  • Neuentwicklung unserer Kunststoffverpackungen.

Wir wissen, dass es große Ideen und noch größere Ziele braucht, um dorthin zu gelangen. Schon jetzt sind wir mit Hochdruck bei der Sache. Bis 2025 haben wir uns verpflichtet, 100 % unserer Verpackungen recycelbar, kompostierbar oder biologisch abbaubar zu machen. Und wir streben danach, bis 2025 weltweit zu einem Viertel recycelte Kunststoffanteile in unseren Kunststoffverpackungen zu verwenden. Darüber hinaus wollen wir 35 % des Verbrauchs an neuem Kunststoff in unserem Getränkeportfolio reduzieren und, getrieben von SodaStream, bis 2025 schätzungsweise 67 Milliarden Kunststoff-Einwegflaschen vermeiden.

3 R Grafik

Beyond the Bottle


Wir erfüllen die individuellen Bedürfnisse der Verbraucher – egal, ob sie zu Hause oder unterwegs sind.

Bei PepsiCo streben wir danach, das verantwortungsvollste Getränkeunternehmen der Welt zu sein. Im Rahmen dieser Vision haben wir uns verpflichtet, den Verbrauchern eine breite Auswahl an köstlichen Getränken anzubieten, gleichzeitig unsere Verpackungen nachhaltiger zu gestalten und damit unser zukünftiges Wachstum anzukurbeln. Deshalb haben wir daran gearbeitet, ein Portfolio von Angeboten zu schaffen, die über die Flasche hinausgehen, die individuellen Bedürfnisse der Verbraucher erfüllen und ihnen Freude bereiten – egal, ob sie zu Hause oder unterwegs sind.

Beyond the Bottle bedeutet für uns, den Konsumenten unsere Produkte nicht nur in nach haltigeren Verpackungen anzubieten, sondern zudem Alternativen zu schaffen, die auf klassische Verpackungen verzichten. Ein wichtiger Schritt für uns: die Akquisition von SodaStream im Jahr 2018. SodaStream ist nur eines der Angebote, die uns helfen, die sich entwickelnde Nachfrage der Verbraucher nach nachhaltigeren und bequemeren Genussmöglichkeiten unserer Getränke zu befriedigen.

SodaStream


beyond the bottle

SodaStream ermöglicht es Verbrauchern, herkömmliches Leitungswasser in Sekundenschnelle in Sprudelwasser und aromatisiertes Sprudelwasser umzuwandeln. Damit bietet SodaStream den Verbrauchern eine innovative Lösung für den Genuss von kohlensäurehaltigem Wasser und aromatisierten Erfrischungsgetränken zu Hause und hilft ihnen, mehr Wasser zu trinken. Die Wassersprudler fördern Gesundheit und Wohlbefinden, sind umweltfreundlich, kostengünstig, anpassbar und einfach zu bedienen. Mit den ab Mai 2020 in Deutschland erhältlichen PepsiCo-Sirups für SodaStream ist es Konsumenten darüber hinaus möglich, ihre liebsten PepsiCo-Getränke ganz bequem zu Hause zuzubereiten – in der wiederverwendbaren SodaStream-Flasche.

Zum SodaStream Angebot

Fragen & Antworten zu Plastik & Verpackung


Erfahren Sie, wie wir Verpackungen überdenken und was Sie tun können, um zu helfen.

Warum Kunststoffe verwenden?
Was ist eine Kreislaufwirtschaft und warum ist sie wichtig?
Wie können wir verhindern, dass Plastik im Meer landet?
Wie kann ich besser recyceln?
Was ist Einweg-Kunststoff?
Wird alles, was ich in die Wertstofftonnen werfe, recycelt?
Warum nicht immer Kunststoffalternativen wie Glas oder Aluminium verwenden?
Was ist rPET und warum wird es verwendet?
Was ist lebensmittelechter recycelter Kunststoff?