Unsere Ziele


Bei PepsiCo glauben wir, dass es möglich ist, die Art und Weise zu verändern, wie die Welt Lebensmittel und Getränke produziert, verteilt, konsumiert und entsorgt. Gemeinsam gehen wir die Herausforderungen, mit denen wir konfrontiert sind, an.

Wir wollen mit unserer Größe, unserer Reichweite und unserem Fachwissen dazu beitragen, ein nachhaltigeres Nahrungsmittelsystem aufzubauen, das die menschlichen Bedürfnisse nach Ernährung und Genuss deckt und die wirtschaftliche und soziale Entwicklung weiter vorantreiben kann, ohne die natürlichen Grenzen des Planeten zu überschreiten.

Lesen Sie hier, wie wir uns in den vergangenen Jahren verbessert haben.

Our Goals Body Hero

Unsere

Zukunftsfähige

Landwirtschaft

Unser Ziel: 
Förderung des ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Nutzens für Gemeinschaften auf der ganzen Welt durch die Unterstützung von Verfahren und Technologien, die eine verbesserte Lebensgrundlage für Landwirte schaffen und die landwirtschaftliche Widerstandsfähigkeit steigern.

  • Seit 2019 beziehen wir 80 Prozent nachhaltig erzeugte Kartoffeln, Vollkorn, Hafer, Orangen, Palmöl und Zuckerrohr. Noch im Jahr 2020 wollen wir bis zu 100 Prozent nachhaltige Erzeugnisse beziehen.
  • Bis 2025 planen wir, vorrangige Rohstoffe aus nachhaltigen Quellen gemäß den geschäftlichen Anforderungen zu erzielen.

* „Nachhaltig“ bezieht sich auf die Einhaltung der unabhängig verifizierten sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Prinzipien des Sustainable Farming Program von PepsiCo, das Best Practices und positive Ergebnisse für Landwirte, Gemeinden und den Planeten ermöglicht.

Beitrag zu

nachhaltigem

Wasserverbrauch

Unser Ziel: 
Förderung der Wassersicherheit, um die Unternehmensabläufe zu sichern und gleichzeitig einen positiven Beitrag für die Gemeinden vor Ort zu leisten.

In Gebieten mit hohem Wasserrisiko bis 2025:

  • Verbesserung der Wassernutzungseffizienz um 15 % in unserer landwirtschaftlichen Lieferkette (Schwerpunkt Mais und Kartoffeln) (Basisjahr 2015).
  • Verbesserung der betrieblichen Wassernutzungseffizienz um 25 % (Basisjahr 2015).
  • 100 % des Wassers, das wir in der Produktion verbrauchen, wieder auffüllen.
  • Übernahme des „Alliance for Water Stewardship-Standards“ als Instrument zur Förderung der Wasservorsorge.

Bis 2030:

  • Bereitstellung von sauberem Wasser für 100 Millionen Menschen.

Kreislaufwirtschaft

für

Verpackungen

Unser Ziel:
Grundlegende Veränderung im Umgang der Verbraucher mit unseren Verpackungen, um unsere Vision einer Welt zu verwirklichen, in der Kunststoffe nie zu Abfall werden.

  • 100 % der Verpackung bis 2025 recyclingfähig, kompostierbar oder biologisch abbaubar machen.
  • Erhöhung des Recyclinganteils in unseren Kunststoffverpackungen weltweit auf 25 % bis 2025.
  • Reduzierung des Verbrauchs von neuem Kunststoff in unserem Getränkeportfolio weltweit um 35 % bis 2025.
  • Investitionen zur Erhöhung der Recyclingquoten in Schlüsselmärkten bis 2025.

Vielfältiges Produktangebot

Unser Ziel: 
Reduktion von zugesetztem Zucker, Natrium und gesättigten Fetten.

  • Reduktion von zugesetztem Zucker: Bis 2025 werden ≥ 67 % des Getränkeportfolios ≤ 100 Kalorien aus zugesetzten Zuckern pro 12-oz.-Portion haben.
  • Reduktion von Natrium: Bis 2025 werden ≥ 75 % des Lebensmittelportfolios 1,3 Milligramm Natrium pro Kalorie nicht überschreiten.
  • Reduktion gesättigter Fettsäuren: Bis 2025 werden ≥ 75 % des Lebensmittelportfolios 1,1 Gramm gesättigte Fettsäuren pro 100 Kalorien nicht überschreiten.

Minderung
des
Klimawandels

Unser Ziel: 
Wir leisten unseren Beitrag zur Eindämmung des Klimawandels, indem wir die Treibhausgasemissionen entlang unserer Wertschöpfungskette reduzieren.

  • Reduktion der absoluten Treibhausgasemissionen in der gesamten Wertschöpfungskette von PepsiCo bis 2030 um 20 %.

Fortschritte bei der Achtung der Menschenrechte

Unser Ziel: 
Stärkung der Achtung der Menschenrechte durch Nutzung der Fähigkeiten und der Reichweite von PepsiCo.

  • Förderung fairer und sicherer Arbeitsbedingungen entlang unserer gesamten Wertschöpfungskette und Einsatz für unsere wichtigsten Menschenrechtsfragen (z. B. Vereinigungsfreiheit, Menschenrecht auf Wasser, Landrechte, gefährdete Arbeitnehmergruppen, Arbeitszeiten und Löhne sowie Arbeitssicherheit).
  • Erweiterung der Grundsätze unseres Verhaltenskodex für Lieferanten auf alle unsere Franchisenehmer und Joint Ventures bis 2025.

Förderung eines vielfältigen und integrativen Arbeitsplatzes

Unser Ziel: 
Einen vielfältigen und integrativen Arbeitsplatz zu fördern.

  • Erreichung von Geschlechterparität in Führungspositionen bis 2025.
  • Fortführung unseres Lohngerechtigkeits-Programms.

Unterstützung des wirtschaftlichen Aufstiegs
von Frauen

Unser Ziel: 
Steigerung des Einkommenspotenzials von Frauen zur Förderung des Wirtschaftswachstums und zur Erhöhung der Lebensmittelsicherheit.

  • Bis 2025 wollen wir 100 Millionen Dollar investieren, um 12,5 Millionen Frauen mit den notwendigen Ressourcen zum Berufseinstieg auszustatten, sowie in Programme, die Frauen im Lebensmittelsystem und in der Landwirtschaft stärken.